Bandbreitenoptimierung mit PageSpeed unter nginx und Apache

Bandbreitenoptimierung mit PageSpeed unter nginx und Apache

Bandbreite im Internet zu sparen ist gleich aus mehreren Gründen sinnvoll. Das Sparen steigert zum einen die Ladegeschwindigkeit beim Abruf von Webseiten und sorgt zum anderen dafür, dass mobile Surfer ihr monatliches Datenlimit erst später erreichen. Auch Webseitenbetreiber profitieren davon, denn die verkehrsabhängigen Kosten sinken. Obwohl das Netz viele Möglichkeiten bietet Bandbreite zu sparen, wird leider nur sehr vereinzelt Bandbreitenoptimierung betrieben. So könnten zum Beispiel Seiten komprimiert übertragen, Stylesheets und Java-Skripte minimiert oder übertragene Bilder gepackt werden.

Ein Grund, warum leider nur wenige Webseitenbetreiber Bandbreitenoptimierung im Netz umsetzen, ist, dass viele unnötigem Aufwand und Ärger aus dem Weg gehen möchten. So arbeiten zum Beispiel JavaScript-Programmierer ungern mit minimiertem Code, da er die Fehlersuche und das Debugging erschwert.

Eine einfache Möglichkeit für mobile Internetuser Bandbreite zu sparen ist, den Komprimierungs-Proxy von Chrome zu nutzen. In diesem Fall landet sämtlicher HTTP Verkehr auf einem Google Proxy, der die übertragenen Daten komprimiert. Doch verständlicherweise haben viele User Bedenken, Ihr Surfverhalten gegenüber Google komplett offenzulegen. Zudem scheitert diese Methode gänzlich bei der verschlüsselten Übertragung mit HTTPS oder bei Verwendung anderer Browser.

PageSpeed macht diese Technologie für Webmaster verfügbar, so dass wirklich jeder davon profitieren kann, wie Google jetzt nochmal in seinem Google Webmaster Central-Blog betont hat. PageSpeed funktioniert unabhängig vom verwendeten Browser und kommt auch mit verschlüsselter Übertragung zurecht. So können sowohl die Webseitenbetreiber als auch die Nutzer die übertragenen Datenmengen reduzieren. Das Modul muss lediglich auf einem Apache oder nginx Server installiert und aktiviert werden und kümmert sich anschließend um den Rest. Bei Bedarf kann die Konfiguration im Nachhinein weiter optimiert werden, um zusätzliche Features wie Cache Extensions oder aggressives Image Lazyloading zu nutzen.

Als Kunde von Timme Hosting haben Sie den Vorteil, daß das PagesSpeed-Modul in allen nginx-Produkten standardmäßig zur Verfügung steht. Egal ob Sie Webhosting, Agenturpakete oder Managed Server nutzen, bei allen Paketen profitieren Sie von den vielen Möglichkeiten der Bandbreitenreduzierung mit PageSpeed und der dadurch höheren Ladegeschwindigkeit.

Nach oben