Blog

RSS Feed

Optimieren Sie Ihre Website für Mobilgeräte - Google gibt Tipps

Google versendet derzeit massenweise E-Mails an Webmaster, deren Internetauftritt nicht für mobile Geräte optimiert ist. In diesen Mails fordert Google dazu auf, die Internetseiten für die mobile Nutzung anzupassen. Nicht wenige sehen darin ein klares Vorzeichen dafür, dass Google schon in naher Zukunft solche Seiten durch schlechtere Platzierungen in den Suchergebnissen stärker benachteiligen könnte.

Wie sinnvoll ist der Einsatz des Webbeschleunigers Varnish zusammen mit nginx?

Die Varnish-Software wird im Internet als eine Art neues Allheilmittel gehandelt, wenn es darum geht, Websites zu beschleunigen. Shopbetreiber träumen davon, dass dank dieser Software der eigene Onlineshop binnen Millisekunden lädt und die Umsätze dadurch rasant ansteigen. Auch das Suchmaschinenranking soll sich quasi per Knopfdruck und ohne großen Aufwand merklich verbessern. Doch inwieweit kann der Webbeschleuniger die an ihn gestellten Erwartungen wirklich erfüllen? Im Folgenden einige wichtige Informationen für den Einsatz der Software im Zusammenspiel mit dem nginx-Webserver.

Timme Hosting bietet erweiterte Funktionalität im Kundeninterface

Timme Hosting, Deutschlands Spezialist für nginx-Hosting, hat sein Kundeninterface überarbeitet. Damit bietet Timme Hosting Ihnen als Kunde neue Funktionen zur komfortablen Verwaltung Ihrer Daten und zur einfachen Bestellung von Hosting-Produkten samt Zusatzleistungen. Das neu gestaltete Interface zeichnet sich durch seinen übersichtlichen Aufbau und seine einfache und intuitive Bedienung aus. Sie können wichtige Informationen zu den von Ihnen beauftragten Produkten und den hinterlegten Stammdaten auf einen Blick entnehmen.

PHP 5.6 jetzt bei Timme Hosting verfügbar

Nachdem PHP 5.6 der Beta-Phase entwachsen ist und als vollwertige Version zur Verfügung steht, bietet Timme Hosting bei allen Hostingpaketen, Managed Servern und Agenturpaketen ab sofort diese Version mit an. Dadurch ergibt sich unter anderem ein Plus an Sicherheit und Performance. Was hat die neue Version alles im Gepäck?

Neu: SSL-Tools

SSL-Zertifikate sind die Voraussetzung für eine durch SSL gesicherte Datenübertragung im Web. Drei neue Tools bieten eine komfortable Schnittstelle für die Arbeit mit SSL-Zertifikaten. Über eine Weboberfläche ist es damit möglich, ein selbstsigniertes Zertifikat zu erstellen, einschließlich Private Key und CSR, sowie die Daten aus SSL Certificate Signing Requests und Zertifikaten auszulesen.

Managed Server und Agenturpakete jetzt mit MongoDB und ElasticSearch

MongoDB, vom US-Startup 10gen nach zweijähriger Entwicklung im Jahr 2009 der Öffentlichkeit präsentiert, erfreut sich seitdem zunehmender Beliebtheit. Der ungewöhnliche Name leitet sich aus dem englischen Begriff "humongous" ab, was so viel wie "gigantisch" bedeutet. Im Gegensatz zum "Platzhirschen" MySQL handelt es sich bei MongoDB um eine nicht-relationale Datenbank. Wobei das Stichwort "NoSQL" nicht selten falsch interpretiert wird. Denn bei "NoSQL"-Datenbanken geht es nicht um die generelle Abkehr von klassischen Datenbanken, sondern vielmehr darum, im Sinne des Endkunden die beste Lösung zu wählen (not only SQL). Der entscheidende Unterschied zu MySQL besteht in der dokumentorientierten Arbeitsweise und einer schemafreien Struktur. Es sind keine zwingenden Relationstabellen und Joins nötig, die bei der Weiterentwicklung und dem Ausbau der Datenbank sonst immer komplexer würden. Dadurch erweist sich die Datenstruktur als wesentlich flexibler und lässt sich einfach horizontal skalieren (Sharding). Zu weiteren Merkmalen zählen unter anderem die umfangreichen Ad-hoc-Abfragen (benutzerdefinierte JavaScript-Funktionen; gesamtes Dokument, spezifische Dokumentenfelder; Abfragen reichen in eingebettete Objekte und Anordnungen hinein).

Neue Inklusiv-Domains bei Webhosting-Paketen

Neben den bisherigen Domains wie .de, .com, .net, .at und einigen anderen gibt es im Kreis der Inklusivdomains für Webhosting-Pakete drei Neuzugänge. Konkret handelt es sich hierbei um die Schweizer Top-Level-Domain (TLD) .ch sowie die ebenfalls recht verbreiteten österreichischen Subdomains .or.at und .co.at.

Beschleunigung von Webanwendungen mit nginx

"Zeit ist Geld" - diese Weisheit gilt in unserer schnelllebigen Welt mehr denn je. Auch für Internetnutzer ist die Geschwindigkeit ein sehr wichtiges Kriterium. Dies untermauern aktuelle Forschungsergebnisse im Netz. So hat schon eine Verzögerung von einer Sekunde beim Laden einer Seite zur Folge, daß etwa elf Prozent weniger Seiten aufgerufen werden. Sieben Prozent brechen sogar den Besuch komplett ab. Die Folge ist klar. Besucher sind mit dem Internetauftritt unzufrieden und vermeiden es, ihre wertvolle Zeit zu opfern. Sollen gar Produkte verkauft werden, verursacht ein zögerliches Laden der Seiten massive Umsatzeinbußen.

.koeln und .cologne Domains verfügbar

Nach Hamburg und Berlin bekommt nun endlich auch Köln, die freundliche und weltoffene Stadt am Rhein, ihre eigene Domain. Firmen, Vereine aber auch Privatpersonen können seit dem 05.09.2014 ihren ganz persönlichen und einzigartigen Domainnamen mit der Endung .koeln (oder in der internationalen Variante mit der Endung .cologne) reservieren. Damit wird ein deutlicher Bezug zur Stadt Köln hergestellt und der eigene Internetauftritt bekommt einen klar erkennbaren lokalen Anstrich. Durch die Aktualität sind noch sehr viele Wunschdomains mit diesen Endungen erhältlich. Zudem besteht die einmalige Chance, einen einfach zu merkenden und besonders prägnanten Domainnamen zu ergattern. Wer seinen Internetseiten einen Marketing-Schub verleihen oder einfach nur zeigen möchte, dass er die Stadt Köln liebt, der sollte die sich ihm jetzt bietende Gelegenheit nicht versäumen.

Bandbreitenoptimierung mit PageSpeed unter nginx und Apache

Bandbreite im Internet zu sparen ist gleich aus mehreren Gründen sinnvoll. Das Sparen steigert zum einen die Ladegeschwindigkeit beim Abruf von Webseiten und sorgt zum anderen dafür, dass mobile Surfer ihr monatliches Datenlimit erst später erreichen. Auch Webseitenbetreiber profitieren davon, denn die verkehrsabhängigen Kosten sinken. Obwohl das Netz viele Möglichkeiten bietet Bandbreite zu sparen, wird leider nur sehr vereinzelt Bandbreitenoptimierung betrieben. So könnten zum Beispiel Seiten komprimiert übertragen, Stylesheets und Java-Skripte minimiert oder übertragene Bilder gepackt werden.

Nach oben