Blog

RSS Feed

WordPress 4.0 "Benny" erschienen

Das hätte sich der gute David "Benny" Goodman wohl auch nicht träumen lassen, dass er einmal Namensgeber für ein erfolgreiches Release und Content Management System wie WordPress sein würde. Denn die neue Version 4.0 ist mit dem Namenszusatz "Benny" versehen und dem berühmten Jazzmusiker gewidmet. Mit Goodman, der zu den beliebtesten Protagonisten des Swing zählt, will die Entwickler-Community vermutlich auf das gleichfalls beliebte CMS WordPress hinweisen. Dieser Logik folgend könnte sich das nächste große Release dann mit "Louis" ankündigen. Aber wir wollen dem nicht vorgreifen und zunächst sehen, was uns "Benny" Neues swingt – Pardon bringt.

SSL-Performance unter nginx

Die verschlüsselte Übertragung von Daten im Netz mit SSL und HTTPS wird immer wichtiger. Auch Google hat unlängst bekannt gegeben, dass die Verschlüsselung mittlerweile als Rankingfaktor bei der Anzeige der Suchergebnisse Berücksichtigung findet. Wer also SEO für seinen Internetauftritt betreibt und bisher nur die unverschlüsselte Übertragung anbietet, sollte spätestens jetzt über eine Umstellung seines Servers nachdenken.

nginx steigert Marktanteil auf über 40% bei den meistbesuchten Seiten

Wie die neuesten Zahlen der beiden Internet-Analysten Netcraft und W3Techs für den August 2014 zeigen, baut nginx seinen Marktanteil als führende Webserver-Plattform weiter aus. Inzwischen nutzen über 40 Prozent der weltweit meistbesuchten Internetseiten die besonders leistungsstarke Webserversoftware. Nach den Erhebungen von W3Techs erhöhte sich der Anteil der nginx-Installationen unter den Top 10.000 Seiten alleine von Juli auf August von 39,3 auf 40,5 Prozent. Unter allen erfassten Internetauftritten steigerte sich der Marktanteil von 20,8 auf 21,6 Prozent.

.hamburg-Domains jetzt bei Timme Hosting

Nachdem sich die Internet-Verwaltung ICANN 2011 nach langwierigen Diskussionen dazu durchgerungen hat, den Weg für neue Top Level Domains (TLD) freizugeben und ein Verfahren für die Beantragung neuer Namen auf den Weg brachte, geht nun mit der .hamburg-Domain die zweite Städte-Domain nach der .berlin-Domain online. Als Kunde von Timme Hosting können Sie einen neuen Domainnamen mit dieser Endung registrieren und Ihre Sichtbarkeit im Netz für lokale Produkte und Dienstleistungen erhöhen.

WordPress-Hosting von Timme Hosting: Für gut befunden

Heutzutage braucht man ein leistungsfähiges Content-Management-System wie WordPress, um mit flexiblem Design jederzeit mit aktuellen Inhalten gegenüber seinen Nutzern auftreten zu können. Es stellt sich daher die Frage, welcher Hoster für WordPress der richtige ist, um für die eigene Website hinsichtlich Performance (Einsatz von nginx), Sicherheit, Support, Datensicherung und der vertraglichen Flexibilität das Richtige getan zu haben. Diese Frage haben die Experten von LünePixel umfassend untersucht und sie sind auch zu einem klaren Ergebnis gekommen: Timme Hosting hat die Nase vorn!

Timme Hosting stellt Mumble-Server für die Contao Community Alliance bereit

Contao ist ein auf freier Software basierendes Content-Management-System, das sich im Netz großer Beliebtheit erfreut. Es nutzt PHP und MySQL und eignet sich besonders gut auch für größere Webseiten. Im Zusammenspiel mit der Webserver-Software nginx sorgt es für beste Performance selbst bei hohem Traffic.

Die Contao Community und auch die Contao Community Alliance (CCA), eine Interessengemeinschaft von Menschen, die sich mit dem Open Source CMS Projekt identifizieren, haben sich als Ziel gesetzt, das CMS weiter voran zu bringen und das Projekt zu unterstützen. Offizielle, virtuelle Treffen und die Telefonkonferenzen des Netzwerks und der Vorstands-Call der Association finden unter der Verwendung des Telefonkonferenzsystems Mumble statt. Leider hatte die Community in der Vergangenheit immer wieder mit großen technischen Problemen zu kämpfen, die ihre Arbeit stark behinderten. Zeitweise war der Dienst sogar komplett nicht verfügbar und der Mumble Server nicht mehr erreichbar. Da sich trotz intensiver Bemühungen die Probleme mit dem bisherigen Hoster des Mumble-Servers nicht beheben ließen, suchte die Community händeringend nach einem neuen Partner.

HTTP 2.0 vor der Fertigstellung

HTTP 2.0 steht kurz vor seiner Fertigstellung. Die Internet Engineering Task Force (IETF) arbeitet aktuell an abschließenden Feinheiten der zweiten Generation des HTTP-Protokolls und hat einen letzten Aufruf für Anmerkungen zum RFC gestartet, bevor dieser zur offiziellen Internet Spezifikation wird. Auch viele Nutzer der nginx-Serversoftware experimentieren bereits mit dem neuen Protokoll und berichten von gravierenden Performanceverbesserungen.

nginx überholt Apache als meistgenutzten Webserver unter den Top 10.000-Websites

Die Erhebungen der beiden Web-Marktforscher W3Techs und Netcraft in den Monaten Mai und Juni 2014 zeigen einige interessante Veränderungen und Trends. Mittlerweile nutzen mehr als 130 Millionen Websites die Webserver-Software nginx. Unter den 10.000 Webseiten mit dem größten Verkehrsaufkommen ist die nginx-Software inzwischen sogar der Spitzenreiter und hat Apache als meistgenutzten Webserver überholt.

Google verwendet HTTPS als Ranking-Faktor

Google sieht sich selbst als ein Förderer des sicheren Internets und räumt der Verschlüsselung im Netz eine hohe Priorität ein. Eigene Dienste wie Gmail, Google Drive oder die Google Suche bietet Google schon seit geraumer Zeit über das als sehr sicher eingeschätzte, verschlüsselte HTTPS-Protokoll an. Nun geht der Suchmaschinenbetreiber, wie er unlängst auf seinem eigenen Blog mitteilte, noch einen Schritt weiter. Die verschlüsselte Übertragung wird als eigener Parameter im Algorithmus für das Ranking von Suchergebnissen berücksichtigt. Dies soll die Verbreitung von HTTPS im Netz weiter fördern und Webmaster dazu veranlassen, mehr und mehr Webseiten auf die verschlüsselte Übertragung inklusive Nutzung von SSL und Zertifikaten umzustellen. Damit will Google die Vision eines verschlüsselten Internets und "HTTPS everywhere" Wirklichkeit werden lassen.

Shopware 4.3 und nginx - kein Problem!

Seit dem 1. Juli 2014 ist die neueste Version der Shopsoftware Shopware verfügbar - Version 4.3. Die neue Version kommt mit einigen neuen Features wie z.B. der Auto-Update-Funktion und einem neuen Widget-System. Außerdem gibt es nun die Möglichkeit, SEO-Kategorien zu definieren.

Nach oben