.htaccess-Converter (Alpha) - für die passende nginx-Konfiguration

Der .htaccess-Converter wandelt Ihre Apache .htaccess-Datei in eine ngnix-Konfiguration um. Beachten Sie bitte, dass sich der Converter noch im Alpha-Stadium befindet: er macht bereits vieles richtig, manches aber auch noch nicht. Mit etwas nachträglicher Handarbeit lässt sich in den meisten Fällen schnell eine funktionsfähige nginx-Konfiguration erstellen.

Kommentare und Verbesserungsvorschläge schicken Sie bitte an dev@timmehosting.de. Am besten mit ursprünglicher .htaccess-Konfiguration, generierter nginx-Konfiguration und "richtiger"/gewünschter nginx-Konfiguration.

The .htaccess converter is still in alpha stage, it does many things right, but not all. With some subsequent manual work you can quickly create a working nginx configuration in most cases.

Please send comments and suggestions to dev@timmehosting.de. Preferably with the original .htaccess configuration, the generated nginx configuration and the "correct"/desired nginx configuration.

 

Konfigurationsdateien des Apache Webservers

Der Apache-Webserver verwendet .htaccess-Dateien zur Konfiguration auf Verzeichnisebene. Beispielsweise lässt sich darüber ein Zugriffsschutz für einzelne Dateien oder Verzeichnisse einrichten. Durch die Verwendung des mod_rewrite Moduls und der enthaltenen Rewrite Engine lassen sich zudem Weiterleitungen und URL-Umschreibungen festlegen.

Dabei sind Änderungen in einer .htaccess-Datei sofort wirksam, da bei jeder Serveranfrage das Verzeichnis auf Vorhandensein geprüft wird und eine Auswertung der Datei stattfindet. Unabhängig davon, ob ein HTML-Dokument, ein PHP-Skript, Bilder, CSS- oder JavaScript-Dateien angefragt werden - Apache prüft für jedes Verzeichnis im angefragten Pfad das Vorhandensein einer .htaccess-Datei und wertet diese aus, sofern sie existiert. Dieser Vorgang kann sich durchaus negativ auf die Performance auswirken, gerade wenn eine Website mit vielen Bildern, CSS- und JavaScript-Dateien arbeitet.

Beim Hosting auf unseren Servern verhält es sich etwas anders. Aus Gründen der Performance unterstützt nginx im Gegensatz zum Apache keine .htaccess-Dateien.

 

Dank unseres .htaccess-Converters auf Nichts verzichten

Da nginx eine andere Syntax als Apache hat (für Rewrite Rules, Redirects und was sonst üblicherweise in einer .htaccess-Datei steht), haben wir unseren Converter entwickelt. Für einfache Rewrite Rules, die URL A in URL B umschreiben, funktioniert er sehr zuverlässig. Bei komplexeren Konfigurationen liefert er ein Grundgerüst, das man mit ein wenig nginx-Kenntnissen in eine funktionsfähige Konfiguration umwandeln kann. So steht einem Hosting bei uns nichts im Wege.

 

Rewrite Rules und Redirects für Ihren nginx-Webserver

Die resultierende nginx-Konfiguration wird direkt in die nginx-Vhost-Konfiguration geschrieben. Je nachdem, welche Infrastruktur Sie einsetzen, kann das auch Ihr Control Panel für Sie übernehmen. Bei ISPConfig z.B. stehen Ihnen dafür das "Rewrite Rules"-Feld für einfache Rewrite Rules zur Verfügung (s. Anlegen/Verwalten von Rewrite Rules für nginx mit ISPConfig) und, wenn Sie Admin-Zugang zu ISPConfig haben, auch das "nginx Direktiven"-Feld - in dieses Feld können Sie jede gültige nginx-Konfigiration eintragen (s. CMS-Konfiguration für nginx vornehmen).

Nach oben