Shopware 6 Admin Worker deaktivieren

Shopware 6 Admin Worker deaktivieren und CLI Worker einrichten

In der Standardkonfiguration von Shopware 6 werden in der Administration alle Hintergrundarbeiten ausgeführt, sobald Sie sich einloggen.

Das kann unserer Erfahrung nach zu zwei größeren Nachteilen führen:

  1. Negative Auswirkung auf die Ladezeiten in der Administration, da parallel zu den eigenen Arbeiten auch die Hintergrundarbeiten ausgeführt werden.
  2. Wenn über einen längeren Zeitraum kein Login an der Administration erfolgt, werden die Hintergrundarbeiten nicht ausgeführt, sondern sammeln sich in großer Zahl. Beim nächsten Login werden diese dann abgearbeitet, was die Ladezeit deutlich negativ beeinflusst. Das kann im schlimmsten Fall zu Performance-Einbußen Ihres Onlineshops führen.

Es gibt aber eine Möglichkeit, das zu umgehen. Dafür muss zunächst der Admin Worker bei Shopware deaktiviert werden. Danach erfolgt die Einrichtung von zwei Cronjobs, die das Ausführen der Hintergrundaufgaben in regelmäßgigen Abständen übernehmen. Abschließend muss dann nur noch in Shopware der Cache gelöscht und das Theme neu kompiliert werden. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie das umsetzen.

Hinweis: Als Kunde eines eigenen Servers haben Sie die Möglichkeit, eine andere Konfiguration zu nutzen. Diese richten wir Ihnen auf Anfage gerne ein. Wenden Sie sich in diesem Fall an unseren Support unter support@timmehosting.de.

Admin Worker deaktivieren

Um den Admin Worker in Shopware 6 zu deaktivieren, müssen Sie die Datei config/packages/shopware.yaml anpassen. Falls diese Datei bereits besteht, können Sie sie bearbeiten, ansonsten müssen Sie die Datei neu erstellen.


1

  • Melden Sie sich mit Ihrem FTP-Client am Server an.
  • Speichern Sie die Datei "config/packages/shopware.yaml" lokal ab.
  • Wird Ihnen config/packages/shopware.yaml nicht angezeigt, erstellen Sie diese Datei bitte lokal.


2

  • Öffnen Sie nun die heruntergeladene bzw. neu erstellte Datei in einem Editor.
  • Kopieren Sie die nachfolgenden Einträge und hinterlegen Sie diese in der Datei shopware.yaml:
shopware:
    admin_worker:
        enable_admin_worker: false

Wichtiger Hinweis: Hinterlegen Sie den Eintrag mit den Einrückungen, damit die Datei korrekt erkannt wird.

  • Speichern Sie die Änderungen in der Datei.
  • Laden Sie die Datei über den FTPClient wieder in das Verzeichnis "config/packages" hoch, wodurch Sie die Originaldatei auf dem Server ersetzen.

Ergebnis: Sie haben die Datei "shopware.yaml" angepasst.


Geschafft! Der Admin Worker in Shopware 6 wurde deaktiviert.

Cronjobs anlegen

Sie müssen nun zwei Cronjobs für Ihre Website einrichten, die die Arbeiten übernehmen, die der vorherige Admin Worker durchgeführt hat. Beide Cronjobs sollten nicht häufiger als alle 5 Minuten ausgeführt werden.

Hostingpaket (booSSD-Pakete): Loggen Sie sich bitte im Kundencenter ein: cp.timmehosting.de
Managed vServer, Managed Server, ScaleServer & Cloud: Loggen Sie sich bitte über Ihr Server Control Panel ein.


1

  • Loggen Sie sich ein (siehe Hinweis).
  • Wählen Sie im Hauptmenü den Punkt "Webseiten".

Ergebnis: Die Seite "Webseiten" wird angezeigt.



2

  • Im Untermenü befindet sich der Punkt "Kommandozeile".
  • Wählen Sie hier "Cronjobs".

Ergebnis: Der Bereich Cronjobs wird geöffnet.



3

  • Sie befinden sich im Bereich Cronjobs.
  • Klicken Sie auf den Button "Neuen Cronjob anlegen".

Ergebnis: Es öffnet sich das Formular Cronjob.



4

Füllen Sie das Formular aus, um den Cronjob "messenger:consume" anzulegen.

1. Website wählen:
Wählen Sie per Dropdown die Website, für die der Cronjob angelegt werden soll.

2. Minute:
Geben Sie den Wert */5, wie im Screenshot rechts zu sehen ist, ein.

3. Stunden / Tage des Monats / Monate / Tage der Woche:
Geben Sie in die Textfelder jeweils ein Sternchen * analog unseres Beispiels ein.

Wichtiger Hinweis: Der Cronjob sollte nicht häufiger als alle 5 Minuten ausgeführt werden. Für Kunden unserer Hostingpakete (booSSD-Pakete) beträgt das minimale Zeitintervall für die Ausführung eines Cronjobs generell fünf Minuten.

4. Auszuführender Befehl:
Tragen Sie für den Cronjob "messenger:consume" folgenden Befehl ein:

[php] [web_root]/bin/console messenger:consume --time-limit=300

Hinweis: Bei umfangreichen Shops kann es sinnvoll sein, das Memory Limit individuell anzupassen. Als Kunde eines Managed vServers, Managed Servers und ScaleServers können Sie dies hier über eine Ergänzung des Befehls anpassen. Das automatisch eingestellte memory_limit richtet sich nach dem Limit, das für Ihre Website hinterlegt ist. Ist nichts eingetragen, beträgt das memory_limit automatisch 512 MB.

Möchten Sie Ihr memory_limit anpassen, tragen Sie bitte folgenden Befehl ein und ändern Sie die Limitangabe:

[php] -d memory_limit=512M [web_root]/bin/console messenger:consume --memory-limit=512M --time-limit=300

5. Ausgabe loggen
Dieses Feld ist optional. Ist der Haken gesetzt, loggt die Ausgabe eines aufgerufenen Skripts im cron.log. Erfolgreiche Cronjob-Ausführungen werden in die Datei /private/cron.log geschrieben. Fehlgeschlagene Cronjob-Ausführungen werden in die Datei /private/cron_error.log geschrieben. Wenn das Skript keine Ausgabe verursacht, bleibt das cron.log leer.

6. Aktiv
Wenn das Häkchen entfernt ist, wird der Cronjob nicht ausgeführt. Mit dieser Funktion können Sie Cronjobs vorübergehend deaktivieren, ohne sie zu löschen.

7. Beschreibung
Dieses Feld ist optional. Hier können Sie eine eigene Beschreibung einfügen. So lassen sich Cronjobs später eindeutig einer Aktion zuordnen.

8. Speichern
Bestätigen Sie die Eingabe mit "Speichern".


Ergebnis: Das Formular ist ausgefüllt, bestätigt und die Übersichtsseite Cronjobs wird angezeigt.


Hinweis: In unserer Anleitung Anlegen eines Cronjobs in ISPConfig können Sie die verschiedenen Eingabeoptionen nachlesen.



5

  • Wählen Sie den grünen Button "Neuen Cronjob anlegen" erneut aus, um den Cronjob "scheduled-task:run" einzurichten.

Ergebnis: Es öffnet sich das Formular Cronjob.



6

Füllen Sie das Formular aus, um den Cronjob "scheduled-rask:run" anzulegen.

1. Website wählen:
Wählen Sie per Dropdown die Website, für die der Cronjob angelegt werden soll.

2. Minute:
Geben Sie den Wert */5, wie im Screenshot rechts zu sehen ist, ein.

3. Stunden / Tage des Monats / Monate / Tage der Woche:
Geben Sie in die Textfelder jeweils ein Sternchen * analog unseres Beispiels ein.

Wichtiger Hinweis: Der Cronjob sollte nicht häufiger als alle 5 Minuten ausgeführt werden. Für Kunden unserer Hostingpakete (booSSD-Pakete) beträgt das minimale Zeitintervall für die Ausführung eines Cronjobs generell fünf Minuten.

4. Auszuführender Befehl

Tragen Sie für den Cronjob "scheduled-rask:run" folgenden Befehl ein:

[php] [web_root]/bin/console scheduled-task:run --time-limit=300

Hinweis: Bei umfangreichen Shops kann es sinnvoll sein, das Memory Limit individuell anzupassen. Als Kunde eines Managed vServers, Managed Servers und ScaleServers können Sie dies hier über eine Ergänzung des Befehls anpassen. Das automatisch eingestellte memory_limit richtet sich nach dem Limit, das für Ihre Website hinterlegt ist. Ist nichts eingetragen, beträgt das memory_limit automatisch 512 MB.

Möchten Sie Ihr memory_limit anpassen, tragen Sie bitte folgenden Befehl ein und ändern Sie die Limitangabe:

[php] -d memory_limit=512M [web_root]/bin/console scheduled-task:run --memory-limit=512M --time-limit=300

5. Ausgabe loggen
Dieses Feld ist optional. Ist der Haken gesetzt, loggt die Ausgabe eines aufgerufenen Skripts im cron.log. Erfolgreiche Cronjob-Ausführungen werden in die Datei /private/cron.log geschrieben. Fehlgeschlagene Cronjob-Ausführungen werden in die Datei /private/cron_error.log geschrieben. Wenn das Skript keine Ausgabe verursacht, bleibt das cron.log leer.

6. Aktiv
Wenn das Häkchen entfernt ist, wird der Cronjob nicht ausgeführt. Mit dieser Funktion können Sie Cronjobs vorübergehend deaktivieren, ohne sie zu löschen.

7. Beschreibung
Dieses Feld ist optional. Hier können Sie eine eigene Beschreibung einfügen. So lassen sich Cronjobs später eindeutig einer Aktion zuordnen.

8. Speichern
Bestätigen Sie die Eingabe mit "Speichern".

Ergebnis: Das Formular ist ausgefüllt, bestätigt und die Übersichtsseite Cronjobs wird angezeigt.


Hinweis: In unserer Anleitung Anlegen eines Cronjobs in ISPConfig können Sie die verschiedenen Eingabeoptionen nachlesen.


Geschafft! Sie haben zwei Cronjobs für die Ausführung der Hintergrundarbeiten angelegt.

Shopware Cache löschen und Theme kompilieren

Sie müssen nun noch den Shopware Cache leeren und die Themes neu generieren, damit die Anpassungen aktiv werden. Sie können dies entweder direkt über die Konsole ausführen, indem Sie Schritt 1 der nachfolgenden Anleitung folgen. Oder Sie führen die Tasks über Ihre Shopware-Administration mit den Schritten 2a bis 3b aus.


1

Wenn Sie die Cache-Löschung und Theme-Generierung über Ihre Konsole ausführen möchten, führen Sie die folgenden drei Befehle nacheinander aus:

cd /var/www/[IHRE DOMAIN]/web/

php bin/console cache:clear

php bin/console theme:compile

Ergebnis: Ihr Shopware Cache wurde über die Konsole gelöscht und das Theme neu kompiliert.



2a

Wenn Sie dies über Ihre Shopware-Administration ausführen möchten, loggen Sie sich zunächst an der Administration ein.

Für die Cache-Löschung gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie im Hauptmenü Ihrer Administration den Punkt "Einstellungen" aus.
  • Wählen Sie im Untermenü nun die Option "System".
  • Es stehen Ihnen verschiedene Icons zur Bearbeitung zur Verfügung.
  • Wählen Sie das Icon "Caches & Indizes" aus.

Ergebnis: Sie gelangen in das Bearbeitungsfenster "Caches & Indizes".



2b

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Caches leeren".

Ergebnis: Sie haben den Cache Ihres Shops in der Shopware-Administration gelöscht.



3a

Nun müssen Sie in Ihrer Shopware-Administration noch das Theme neu generieren.

  • Navigieren Sie dafür im Hauptmenü zum Bereich "Verkaufskanäle" und wählen Sie dort Ihr Design aus, in unserem Beispiel "Demo".
  • Ihnen stehen nun die Reiter "Allgemein", "Theme" und "Analytics" zur Verfügung. Wählen Sie den Reiter "Theme" aus.
  • Klicken Sie oben rechts auf den Button "Theme bearbeiten".
  • Ohne Änderungen vorzunehmen, klicken Sie auf den blauen Button "Speichern".

Ergebnis: Es öffnet sich das Popup-Fenster "Theme speichern".



3b

  • Klicken Sie auf die blaue Schaltfläche "Speichern", um Ihr Theme zu speichern.

Ergebnis: Ihr Theme wurde in der Shopware-Administration aktualisiert.


Geschafft! Sie haben Ihren Shopware 6 Cache gelöscht und das Theme neu kompiliert.

Finden Sie den passenden Tarif

Unser Tarifberater hilft Ihnen dabei, das passende Paket zu finden. Bei Fragen berät Sie unser Sales-Team sehr gerne unter +49 (0) 4131 / 22 78 1-25 oder sales@timmehosting.de.

Bitte beachten Sie: Der Tarifberater dient nur der groben Orientierung. Ihr tatsächlicher Bedarf kann durch den Ressourcenbedarf Ihrer Anwendung(en), tageszeitabhängige/saisonale/aktionsbedingte Schwankungen des Besucheraufkommens, geplantes Wachstum und weitere Faktoren von der Empfehlung abweichen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Was möchten Sie hosten?

Möchten Sie einen oder mehrere Shops hosten? (Eine Multishop-Installation gilt als ein Shop.)

Möchten Sie eine oder mehrere Websites hosten? (Eine Multisite-Installation gilt als eine Website.)

Wieviele Besucher haben Sie insgesamt pro Tag?

Wieviele Besucher haben Sie insgesamt pro Tag?

Wieviele Besucher haben Sie insgesamt pro Tag?

Wieviele Artikel haben Sie insgesamt in Ihrem Shop/Ihren Shops (inkl. Varianten)?

Wieviele Artikel haben Sie insgesamt in Ihrem Shop/Ihren Shops (inkl. Varianten)?

Wieviel Speicherplatz benötigen Sie insgesamt?

Wieviel Speicherplatz benötigen Sie insgesamt?

Wieviel Speicherplatz benötigen Sie insgesamt?

Wir empfehlen Ihnen folgende Lösungen:

ScaleServer oder Web Hosting

Zu den ScaleServer Paketen Zu den Web Hosting Paketen

Wir empfehlen Ihnen folgende Lösungen:

ScaleServer oder Shop Hosting

Zu den ScaleServer Paketen Zu den Shop Hosting Paketen

Wir empfehlen Ihnen folgende Lösungen:

Managed vServer oder ScaleServer

Zu den Managed vServer Paketen Zu den ScaleServer Paketen

Wir empfehlen Ihnen folgende Lösungen:

Managed Server oder ScaleServer

Zu den Managed Server Paketen Zu den ScaleServer Paketen

Wir empfehlen Ihnen unsere

Timme Cloud 2.0

Zur Timme Cloud 2.0