Neues Feature: der Webseiten-Assistent

Neues Feature: der Webseiten-Assistent

Der ein oder andere hat unser neues Feature vielleicht bereits bemerkt. Seit vergangener Woche ist der neue Webseiten-Assistent in unserem ISPConfig für alle Kunden von Agenturpaketen und Managed Servern verfügbar, also für alle ISPConfig Administratoren.

 

Wo finden Sie den Webseiten-Assistent?

Sie finden das neue Feature unter dem Punkt Webseiten, wo Sie auch bereits zuvor neue Webseiten anlegen konnten. Hier gibt es einen neuen Button Neue Webseite per Assistent hinzufügen. Bei einem Klick öffnet sich der Assistent und Sie können los legen.

Button für Webseiten-AssistentDer Button zum neuen Webseiten-Assistent.

 

Was kann der Webseiten-Assistent?

Der neue ISPConfig Webseiten-Assistent unterstützt Sie künftig beim schnellen Anlegen einer neuen Website, einem zugehörigen FTP-Account sowie bis zu 10 Datenbanken. Und das alles in wenigen Schritten über nur ein Formular. Sie sparen also künftig einiges an Zeit, da die Schritte nicht mehr einzeln abgearbeitet werden müssen.

Formular des Webseiten-AssistentDas neue Formular zum Anlegen einer Website, eines FTP-Accounts und Datenbanken.

Über den Assistent lassen sich alle wichtigen Einstellungen vornehmen. Für alle anderen Optionen werden automatisch Werte gesetzt. Natürlich können Sie diese nach dem Anlegen der Website auch wie gewohnt in den Website-Einstellungen noch an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Besonders möchten wir auf den Punkt Gewünschte Konfiguration hinweisen. Hier kann die benötigte nginx-Konfiguration per Dropdown-Menü gewählt werden. Dadurch können Sie nach dem Anlegen der neuen Website direkt mit der Installation Ihrer Software beginnen.

nginx-KonfigurationsauswahlHier kann man die gewünschte nginx-Konfiguration wählen.

Daneben kann auch das PHP-Memory-Limit an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Der Standard auf unseren Servern entspricht 128 MB. Benötigen Sie einen anderen Wert, so können Sie diesen direkt über das Menü auswählen.

Wahl des PHP-Memory-LimitsMenü für das PHP-Memory-Limit.

Am Ende, beim Speichern, werden die Zugangsdaten automatisch an den eingetragenen ISPConfig Administrator verschickt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Zugangsdaten direkt an Ihren Kunden zu schicken, für den die Website angelegt wurde. Weiterhin lassen sich am Ende des Webseiten-Assistent zusätzliche Email-Empfänger angeben, beispielsweise der betreuende Mitarbeiter.

Möglichkeit für weitere Email-EmpfängerSo können die Zugangsdaten auch an den Kunden und zusätzliche Email-Empfänger versendet werden.

Wir hoffen, dass Ihnen der neue Webseiten-Assistent künftig das Anlegen einer neuen Website vereinfacht und Sie somit etwas Zeit einsparen können.

Testen Sie den neuen Assistent doch einfach einmal und geben Sie uns dann gerne Feedback. Wir freuen uns!

Nach oben