DNS-Einträge anlegen und bearbeiten

In dieser Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie in ISPConfig DNS-Einträge für Domains anlegen und bearbeiten können.
Bitte beachten Sie dabei, dass Sie sämtliche DNS-Einstellungen nur über den Kundenlogin unter cp.timmehosting.de:8080 bearbeiten können.

Inhaltsverzeichnis

DNS-Einträge per Assistent anlegen

Der Assistent für DNS-Zonen legt alle nötigen DNS-Einträge für eine Webseite an.

  1. Melden Sie sich in ISPConfig an und klicken Sie im Hauptmenü auf DNS.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Schaltfläche DNS

    Die Seite DNS-Zonen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Neue DNS-Zone per Assistent hinzufügen.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Schaltfläche Neue DNS-Zone per Assistent hinzufügen

    Die Seite DNS-Zonen-Assistent wird angezeigt.

  3. Füllen Sie das Formular DNS-Zone aus:

    • Vorlage: Wählen Sie die DNS-Vorlage, die zu Ihrem Fall passt:
      • Domainparking: wenn Sie eine Domain nur parken und nicht für eine Webseite verwenden möchten.
      • Managed Server/Agenturpaket: wenn Sie eine Domain für eine Webseite verwenden möchten, die auf einem Managed Server oder auf einem Agenturpaket betrieben wird.

        Mit der Vorlage Managed Server/Agenturpaket werden folgende DNS-Einträge erstellt:

        - A-Records für die Domain selbst, für "www", für "mail" sowie ein Wildcard-Eintrag (*)

        - ein MX-Record, der auf den A-Record für "mail" zeigt

        - ein SPF-Eintrag als TXT-Record

        - drei NS-Einträge: ns1.timmehosting.de, ns2.timmehosting.de und ns3.timmehosting.de

      • Hostingpaket: wenn Sie eine Domain für eine Webseite verwenden möchten, die auf einem Webhostingpaket betrieben wird

        Mit der Vorlage Hostingpaket werden folgende DNS-Einträge erstellt:

        - A-Records für die Domain selbst und für "www"

        - ein MX-Record, der auf den Mailserver mail.timmehosting.de zeigt

        - ein SPF-Eintrag als TXT-Record

        - drei NS-Einträge: ns1.timmehosting.de, ns2.timmehosting.de und ns3.timmehosting.de

    • Server (nur Agenturpaket und Managed Server): bitte nicht verändern
    • Kunde (nur Agenturpaket und Managed Server): Wählen Sie den Eintrag aus, in dem Sie selbst aufgeführt sind.
    • Domain: Geben Sie die Domain ein, für die der DNS-Zonen-Eintrag angelegt werden soll.
      Beispiel: beispieldomain.de
    • IP-Adresse: Geben Sie die IP-Adresse des Servers ein, auf dem die Webseite liegt, für die Sie die Domain verwenden möchten.
    • NS 1 (nur Agenturpaket und Managed Server): Geben Sie die Adresse des primären Nameservers für Ihre Domain ein.
      Beispiel: ns1.beispieldomain.de

      Die Nameserver-Adresse muss auf den Server verweisen, der im Feld Server angegeben ist.

    • NS 2 (nur Agenturpaket und Managed Server): Geben Sie die Adresse des sekundären Nameservers für Ihre Domain ein.
      Beispiel: ns2.beispieldomain.de
    • E-Mail-Adresse (nur Agenturpaket und Managed Server): Geben Sie die E-Mail-Adresse des Zonenadministrators ein.
    • DKIM aktiviert (optional; nur Agenturpaket und Managed Server): Um DKIM/DomainKeys zu aktivieren, setzen Sie das Häkchen.

    Wenn Ihre Domain nicht bei Timme Hosting registriert ist, Sie aber unsere Nameserver nutzen möchten, geben Sie bei Ihrem Domainregistrar die folgenden Nameserver an: ns1.timmehosting.de, ns2.timmehosting.de, ns3.timmehosting.de

DNS-Einträge manuell anlegen

In diesem Abschnitt wird das Anlegen von DNS-Einträgen der Typen A, MX, NS und TXT beschrieben. Andere DNS-Eintragstypen werden von Timme Hosting nicht verwendet.

Erklärung der DNS-Eintragstypen:

  • A: Ein A-Eintrag ordnet einer Domain oder Subdomain eine IP-Adresse zu.
  • MX: Ein MX-Eintrag enthält die Adresse des Mailservers für eine Domain.
  • NS: Ein NS-Eintrag enthält die Adresse des Nameservers für eine Domain.
  • TXT: Frei definierbarer Text. Timme Hosting verwendet diesen DNS-Eintragstyp für SPF-Einträge. Informationen über SPF-Einträge siehe de.wikipedia.org und www.spf-record.de.
  1. Melden Sie sich in ISPConfig an und klicken Sie im Hauptmenü auf DNS.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Schaltfläche DNS

    Die Seite DNS-Zonen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie in der Tabelle auf die DNS-Zone, die Sie bearbeiten möchten.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Tabelle DNS-Zone

    Die Seite DNS-Zone wird angezeigt.

    Die Werte im Formular DNS-Zone brauchen normalerweise nicht bearbeitet zu werden. Bearbeiten Sie die Werte nur bei konkretem Bedarf und wenn entsprechende Fachkenntnisse vorhanden sind.

  3. Klicken Sie auf den Reiter Einträge.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Reiter Einträge

    Die DNS-Einträge der DNS-Zone werden in einer Tabelle angezeigt (unten in der folgenden Abbildung). Oberhalb der Tabelle werden die Schaltflächen zum Hinzufügen neuer DNS-Einträge angezeigt (in der Mitte der folgenden Abbildung).

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Schaltflächen für DNS-Eintragstypen und Tabelle der DNS-Einträge

  4. Falls Sie einen A-Eintrag anlegen möchten: Klicken Sie auf A und füllen Sie das Formular DNS A aus:

    • Hostname: Domain oder Subdomain, für die der A-Eintrag gilt.

      Der Hostname wird automatisch um die Domain ergänzt, für die Sie den DNS-Eintrag anlegen.

      Beispiel: Der Hostname "www" wird zu "www.beispieldomain.de".

      Wenn Sie eine vollständige Domain eintragen, unterbinden Sie dieses Verhalten, indem Sie den Hostnamen mit einem Punkt (.) beenden!

      Beispiel: Der Hostname "blog.beispieldomain.de" (ohne Punkt am Ende) wird zu "blog.beispieldomain.de.beispieldomain.de", der Hostname "blog.beispieldomain.de." (mit Punkt am Ende) bleibt "blog.beispieldomain.de"

    • IPv4-Adresse: IP-Adresse des Servers
    • TTL ("Time to Live"): Dauer in Sekunden, die der DNS-Eintrag zwischengespeichert werden darf. Nach Ablauf der TTL muss der DNS-Eintrag neu vom Nameserver abgerufen werden.
      Empfohlener Wert: 3600 (entspricht 1 Stunde)
    • Aktiv: Um den DNS-Eintrag zu deaktivieren, entfernen Sie das Häkchen.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Formular DNS A

    Klicken Sie auf Speichern

  5. Falls Sie einen MX-Eintrag anlegen möchten: Klicken Sie auf MX und füllen Sie das Formular DNS MX aus:

    • Hostname (optional): Domain, für die der MX-Eintrag gilt.

      Falls Sie das Feld Hostname leer lassen, wird als Hostname die Domain übernommen, für die Sie diesen DNS-Eintrag anlegen.
      Beispiel: beispieldomain.de

      Falls Sie eine Domain eintragen, setzen Sie an das Ende einen Punkt (.)! Andernfalls wird an die eintragene Domain die Domain angehängt, für die Sie diesen DNS-Eintrag erstellen.
      Beispiel: Der Hostname "beispieldomain.de" wird zu "beispieldomain.de.beispieldomain.de"

    • Mailserver Hostname: Domain oder Subdomain, für die der MX-Eintrag gilt.

      Der Mailserver-Hostname wird automatisch um die Domain ergänzt, für die Sie den DNS-Eintrag anlegen.

      Beispiel: Der Mailserver-Hostname "mail" wird zu "mail.beispieldomain.de".

      Wenn Sie eine vollständige Domain eintragen, unterbinden Sie dieses Verhalten, indem Sie den Mailserver-Hostnamen mit einem Punkt (.) beenden!

      Beispiel: Der Mailserver-Hostname "mail.beispieldomain.de" (ohne Punkt am Ende) wird zu "mail.beispieldomain.de.beispieldomain.de", der Mailserver-Hostname "mail.beispieldomain.de." (mit Punkt am Ende) bleibt "mail.beispieldomain.de"

    • Priorität: Reihenfolge, in der die MX-Einträge gelten, falls mehrere MX-Einträge existieren. Die kleinste Zahl hat die höchste Priorität.
    • TTL ("Time to Live"): Dauer in Sekunden, die der DNS-Eintrag zwischengespeichert werden darf. Nach Ablauf der TTL muss der DNS-Eintrag neu vom Nameserver abgerufen werden.
      Empfohlener Wert: 3600 (entspricht 1 Stunde)
    • Aktiv: Um den DNS-Eintrag zu deaktivieren, entfernen Sie das Häkchen.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Formular DNS MX

    Klicken Sie auf Speichern

  6. Falls Sie einen NS-Eintrag anlegen möchten: Klicken Sie auf NS und füllen Sie das Formular DNS NS aus:

    • Zone (optional): Domain, für die der NS-Eintrag gilt.

      Falls Sie das Feld Zone leer lassen, wird die Domain übernommen, für die Sie diesen DNS-Eintrag anlegen.
      Beispiel: beispieldomain.de

      Falls Sie eine Domain eintragen, setzen Sie an das Ende einen Punkt (.)! Andernfalls wird an die eintragene Domain die Domain angehängt, für die Sie diesen DNS-Eintrag erstellen.
      Beispiel: Die Domain "beispieldomain.de" wird zu "beispieldomain.de.beispieldomain.de"

    • Nameserver Hostname: Domain oder Subdomain, für die der DNS-Eintrag gilt.

      Der Nameserver-Hostname wird automatisch um die Domain ergänzt, für die Sie den DNS-Eintrag anlegen.

      Beispiel: Der Nameserver-Hostname "ns1" wird zu "ns1.beispieldomain.de".

      Wenn Sie eine vollständige Domain eintragen, unterbinden Sie dieses Verhalten, indem Sie den Nameserver-Hostnamen mit einem Punkt (.) beenden!

      Beispiel: Der Nameserver-Hostname "ns1.beispieldomain.de" (ohne Punkt am Ende) wird zu "ns1.beispieldomain.de.beispieldomain.de", der Nameserver-Hostname "ns1.beispieldomain.de." (mit Punkt am Ende) bleibt "ns1.beispieldomain.de"

    • TTL ("Time to Live"): Dauer in Sekunden, die der DNS-Eintrag zwischengespeichert werden darf. Nach Ablauf der TTL muss der DNS-Eintrag neu vom Nameserver abgerufen werden.
      Empfohlener Wert: 3600 (entspricht 1 Stunde)
    • Aktiv: Um den DNS-Eintrag zu deaktivieren, entfernen Sie das Häkchen.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Formular DNS NS

    Klicken Sie auf Speichern.

  7. Falls Sie einen TXT-Eintrag anlegen möchten: Klicken Sie auf TXT und füllen Sie das Formular DNS TXT aus:

    • Hostname (optional): Domain, für die der TXT-Eintrag gilt.

      Falls Sie das Feld Zone leer lassen, wird die Domain übernommen, für die Sie diesen DNS-Eintrag anlegen.
      Beispiel: beispieldomain.de

      Falls Sie eine Domain eintragen, setzen Sie an das Ende einen Punkt (.)! Andernfalls wird an die eintragene Domain die Domain angehängt, für die Sie diesen DNS-Eintrag erstellen.
      Beispiel: Die Domain "beispieldomain.de" wird zu "beispieldomain.de.beispieldomain.de"

    • Text: Beliebiger Text

      Timme Hosting verwendet den DNS-Eintragstyp TXT für SPF-Einträge.
      Beispiel: v=spf1 a mx ~all
      Informationen über SPF siehe de.wikipedia.org

    • TTL ("Time to Live"): Dauer in Sekunden, die der DNS-Eintrag zwischengespeichert werden darf. Nach Ablauf der TTL muss der DNS-Eintrag neu vom Nameserver abgerufen werden.
      Empfohlener Wert: 86400 (entspricht 24 Stunden)
    • Aktiv: Um den DNS-Eintrag zu deaktivieren, entfernen Sie das Häkchen.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Formular DNS TXT

    Klicken Sie auf Speichern

DNS-Einträge bearbeiten

  1. Melden Sie sich in ISPConfig an und klicken Sie im Hauptmenü auf DNS.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Schaltfläche DNS

    Die Seite DNS-Zonen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie in der Tabelle auf die DNS-Zone, die Sie bearbeiten möchten.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Tabelle DNS-Zone

    Die Seite DNS-Zone wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf den Reiter Einträge.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Reiter Einträge

    Die DNS-Einträge der DNS-Zone werden tabellarisch angezeigt.

  4. Klicken Sie in der Tabelle auf den DNS-Eintrag, den Sie bearbeiten möchten.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Tabellarische Übersicht der DNS-Einträge

    Die Seite DNS [Eintragstyp] wird angezeigt.

  5. Bearbeiten Sie den DNS-Eintrag.

    Informationen zu den Feldern der DNS-Einträge erhalten Sie im Abschnitt DNS-Einträge manuell anlegen weiter oben auf dieser Seite.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

    Anleitung DNS-Einträge verwalten

    Schaltfläche Speichern

    Die Seite DNS-Zone wird angezeigt.

Geschafft! Sie haben die DNS-Einträge für Ihre Webseite konfiguriert.

Nach oben